Dipl.- Psychologin Angelika Funken
Psychologische Psychotherapeutin 
Hypnotherapie
Grundgedanke:  Die Hypnose (altgriechisch hypnos = Schlaf) regt die rechte Hirnhälfte an, die für Kreativität, Phantasie, bildhaftes Denken zuständig ist, ohne die linke "logische" Hirnhälte völlig auszuschalten. Im hypnotisierten Zustand sind auf unbewusstem Niveau tiefere Erfahrungs- und Erlebnisebenen zugänglich, die im Wachzustand blockiert und therapeutisch schwer zu ändern sind. Vorgehen: Die Hypnotherapie geht davon aus, dass viele Konflikte und Probleme dem normalen Bewusstsein schwer zugänglich sind und sich somit unbewusst in psychischen und psychosomatischen Störungen ausdrücken. Der spezielle Bewusstseinszustand der Trance wird dabei systematisch genutzt um gedankliche, gefühlsmäßige und körperliche Veränderungen einzuleiten. Dabei geht es nicht - wie oft angenommen - um Beeinflussung (Suggestion) durch die Therapeut/in. Vielmehr werden Kontrolle und Verantwortung beibehalten und die eigenen Fähigkeiten und Stärken wieder belebt. Die moderne Hypnotherapie wurde von Milton H. Erickson (1901 - 1980) geprägt und hat Therapeuten wie Paul Watzlawick, Ernest Rossi und die Begründer des Neurolinguistischen Programmierens (NLP), Bandler und Grinder, beeinflußt.    
Weitere Informationen zur Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose erhalten Sie hier !  Weitere Informationen zur Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose erhalten Sie hier ! Home Home Biografie Biografie Aktuelles Aktuelles Angebote Angebote Kurse Kurse Methoden Methoden Kosten Kosten Sprechzeit Sprechzeit Wegbeschreibung Wegbeschreibung Weblinks Weblinks Kunst in der Praxis Kunst in der Praxis
 Copyright © 2012 by Psychotherapeutische Praxis Angelika Funken | Impressum |